Flörsheim: Schöne Überraschung für den guten Zweck

„Ich brauch’ mal einen Krebs“, rief eine Helferin ihren Mitstreitern am Stand des Rotary Clubs zu. Die Rotarier verkauften in ihrer kleinen Weihnachtsmarktbude allerdings keine gekochten Krustentiere. Beim gesuchten Krebs handelte es sich um einen Aufkleber, der Geschenke markierte. Neben dem Stand türmten sich gleich mehrere festlich verpackte Päckchen auf einem Tisch. Für 8 Euro konnten Marktbesucher ein Überraschungsgeschenk erwerben. Damit die Überraschung unter dem Weihnachtsbaum nicht allzu unberechenbar wird, waren alle Pakete mit kleinen Aufklebern versehen. Der Krebs zeigte an, dass das Präsent für Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren geeignet ist. Wer ein Mädchen im Alter bis 7 Jahre beschenken wollte, war hingegen mit der Giraffe besser beraten.

Alle Pakete enthielten entweder Sachspenden oder Waren, die aus Spendengeldern angeschafft wurden. Mitglied Susanne Mohr-Kahaly schätzte, dass die Helfer rund 450 Geschenke verpackt hatten. Für die Käufer war der Erwerb nicht nur spannend, sondern gleichzeitig auch eine gute Tat: Der Erlös soll den vier Grundschulen im Stadtgebiet und dem Hospiz „Lebensbrücke“ zugute kommen. Der Hospizverein hatte die Überraschungspäckchen vor einigen Jahren eingeführt. 2016 übernahm der Rotary Club den besonderen Stand. sas/nie

Quelle: Höchster Kreisblatt vom 4. Dezember 2017

Impressionen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .